Konzentrationsabhängigkeit des elektrochemischen Potentials einer Silberhalbzelle gemessen gegen die Normalwasserstoffelektrode

 

Ein galvanisches Element ist aus einer Normalwasserstoffelektrode und einer Silberhalbzelle aufgebaut. Die Konzentration der Silberionen Ag+ wird dabei variiert. Man mißt die jeweilige Spannung zwischen den Elektroden. Hierbei bildet die Silberelektrode immer den positiven Pol. Die KOnzentration der Silberionen sinkt, die der Hydroniumionen steigt, wenn man beide Elektroden durch einen Draht miteinander verbindet.

 

Folgende Tabelle wird aufgestellt:

 

                                         c(Ag+)   (mol/l)                              U (V)

 

                                                  1                                             0,81

                                                  0.1                                          0,751

                                                  0,01                                        0,692

                                                  0,001                                      0,633

 

a)Zeichen die Normalwasserstoffelektrode und erläutere die dort ablaufenden potentialbildenden Vorgänge.

 

b)Formuliere und begründe die in den beiden Halbzellen ablaufenden Reaktionen aus den Versuchesergebnissen.

 

c)Begründe die Veränderung der Spannung mit abnehmender Konzentraion der Silberionen.

 

d)Welche Beziehung besteht zwischen der Veränderung der Spannung und der Veränderung der Konzentration?

 

Matthias Rinschen (C) 2006 - 2009, Mail: deinchemielehrer [at] gmx [dot] de, Impressum