Einordnung des Redoxpaares Fe3+/Fe2+ in die Spannungsreihe (Auswertung eines Demonstrationsversuches)

 

Bei den Ihnen demonstrierten Versuchen werden folgende Chemikalien eingesetzt:

 

Lösungen mit Fe2+ Ionen (A), mit Fe3+ Ionen (B), Lösung von Br2 (C) (Bromwasser), Zinn - Granalien (Sn)

 

Außerdem werden folgende Nachweisreaktionen benutzt:

 

Fe2+              Berliner Blau mit K3Fe(CN)6 (Kaliumhexacyanoferrat)

 

Fe3+              blutrote Färbung der Lösung mit KSCN (Kaliumrhodanid)

 

Br-                 gelblicher Niederschlag von AgNO3 (Silbernitrat)

 

Sn2+             Leuchtprobe mit entleuchteter Brennerflamme

 

 

Versuch 1: Lösung A wird zu Lösung C gegeben.

 

Versuch 2: Lösung B und Sn werden zusammengegeben.

 

 

a) Beschreiben Sie die Durchführung der Versuche und Ihre Beobachtungen.

 

b)Analysieren Sie Ihre Beobachtungen und formulieren Sie daraus die abgelaufenen Redoxreaktionen mit Teilgleichungen.

 

c)Ordnen Sie die benutzten Redoxpaare nach ihrer Stärke einander zu und begründen Sie diese Zuordnung aus den Versuchen.

 

d)Begründen Sie, welchem Readoxpaar das positivste Potential zukommt.

 

 

Matthias Rinschen (C) 2006 - 2009, Mail: deinchemielehrer [at] gmx [dot] de, Impressum