Elektrolyse einer Salzsäure an Platinelektroden bei verschiedenen Konzentrationen

 

Bei den Ihnen demonstrierten Experimenten werden folgende Chemikalien und Geräte verwendet: 1mol/l Salzsäure,  0,001 mol/l Salzsäure, Platinelektroden, Spannungsquelle, Meßgeräte

 

 

a)Zeichnen Sie den Versuchsaufbau sowie ein Diagramm zur Strom-Spannungskurve der durchgeführten Elektrolysen. Beschriften Sie Zeichnung und Diagramm.

 

b)Beschreiben Sie die Aussage der Diagramme und ihre Versuchsbeobachtungen.

 

c)Diskutieren Sie das Ergebnis von Versuch 1 in Hinblick auf die Vorgänge bei einer Elektrolyse und stellen Sie dar, welche der möglichen Elektrodenreaktionen ablaufen. Belegen Sie Ihre Überlegungen durch Berechnung der in Frage kommenden Elektrodenpotentiale.

 

d)Begründen und erläutern Sie für Versuch 1 den Verlauf der Strom-Spannungskurve.

 

e)Analysieren Sie insgesamt - auch in Zusammenhang mit Ihren vorhergehenden Darlegungen - das Ergebnis und die Beobachtungen zu Versuch 2.


a) c(HCl) = 1 mol/l

b) c(HCl) = 0.0001 mol/l

 
Lösung:1. Zersetzungsspannung HCl 1 m            
 +Pol        H2    0V

   

  - Pol      Cl2    1,36 V

                 O2    1,22 Vol/l    

 

Uz   = 1,56 wegen Überspannung

 

 

Zersetzungsspannung HCl 0,0001 Mol/l

 

 -Pol        H2    -0,236V

   

  +Pol      Cl2    1,59 V

                 O2    0,99 Volt

 

Matthias Rinschen (C) 2006 - 2009, Mail: deinchemielehrer [at] gmx [dot] de, Impressum